Sie sind hier: Notruf / Notfall-Telefax
Startseite Notruf / Notfall-Telefax Aktuelles / Berichte Einsatzabteilung 17. LZ Wetterau Jugendfeuerwehr Musikzug Feuerwehrgerätehaus Verein Bürgerinformationen Brandschutztipps eMail Interessante Links Impressum

    

Notruf / Notfall-Telefax



Notruf 112: Ohne Vorwahl wählen. Aus jedem Netz. Europaweit.





Europaweit können Sie über die einheitliche Notrufnummer 112 rund um die Uhr Hilfe durch Feuerwehr und Rettungsdienst anfordern.

Im Notfall richtig verhalten: Die fünf "W".

Damit die Mitarbeiter der Leitstelle schnell geeignete Einsatzkräfte alarmieren können, müssen Sie als Anrufer wichtige Informationen durchgeben.
Dafür gibt es die fünf "W":

Wo ist das Ereignis?
Geben Sie den Ort des Ereignisses so genau wie möglich an (zum Beispiel Gemeindename oder Stadtteil, Straßenname, Hausnummer, Stockwerk, Besonderheiten wie Hinterhöfe, Straßentyp, Fahrtrichtung, Kilometerangaben an Straßen, Bahnlinien oder Flüssen)!
Wer ruft an?
Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer für Rückfragen!
Was ist geschehen?
Beschreiben Sie knapp das Ereignis und das, was Sie konkret sehen (was ist geschehen? was ist zu sehen?), beispielsweise Verkehrsunfall, Absturz, Brand, Explosion, Einsturz, eingeklemmte Person!
Wie viele Betroffene?
Schätzen Sie die Zahl der betroffenen Personen, ihre Lage und die Verletzungen! Geben Sie bei Kindern auch das - gegebenenfalls geschätzte - Alter an!
Warten auf Rückfragen!
Legen Sie nicht gleich auf, die Mitarbeiter der Leitstelle benötigen von Ihnen vielleicht noch weitere Informationen!

Wenn andere Personen Hilfe brauchen, leisten Sie Erste Hilfe, soweit Sie sich nicht selbst in Gefahr bringen! Helfen Sie den Einsatzkräften beim Auffinden des Ereignisortes! Beides kann Leben retten.

Wie kann man die Feuerwehren der Stadt Reichelsheim bei Unwetter erreichen?

Bei starken Regenfällen und Gewittern im gesamten Kreisgebiet kann es passieren das aufgrund zahlreicher Anrufe die Notrufnummer 112 überlastet ist.

Um den Mitbürgern in einer Notlage zu helfen, wird bei einem tatsächlichen Unwetter "Sirenenalarm im gesamten Stadtgebiet" ausgelöst und die Feuerwehhäuser besetzt. Im jeweiligen Feuerwehrhaus des Stadtteilss oder über die Telefonnummer 06035 / 917530 steht dann ein Ansprechpartner zur Verfügung.

Achtung in der Regel sind die Feuerwehrhäuser jedoch nicht besetzt und der Notruf ist nur über die Nummer 112 erreichbar.



Notfall-Telefax:

Ab sofort haben Hör- und Sprachbehinderte die Möglichkeit bei einem Notfall die Feuerwehrnotrufnummer 112 per Fax zu nutzen. Jedes eingehende Notfall-Fax wird sofort beantwortet, damit der Hilfesuchende informiert ist, dass Hilfe unterwegs ist. Hier haben Sie die Möglichkeit, den Vordruck in verschiedenen Muttersprachen abzurufen:

  "Deutschland"
  "Dänemark"
  "England"
  "Frankreich"
  "Griechenland"
  "Niederlande"
  "Italien"
  "Polen"
  "Russland"
  "Schweden
  "Türkei"
  "Ungarn"


Hier kommen Sie auf die Website des Deutschen Faxnotrufes,
dem Notfall-Telefax-Notruf 112: www.notfall-telefax112.de

Hinweis: Zum Lesen einiger Dokumente benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Sollten Sie dieses Programm noch nicht auf Ihrem PC installiert haben, können Sie es unter folgendem Link Herunterladen: www.adobe.de