Startseite Notruf / Notfall-Telefax Aktuelles / Berichte Einsatzabteilung 17. LZ Wetterau Jugendfeuerwehr Musikzug Feuerwehrgerätehaus Verein Bürgerinformationen Brandschutztipps eMail Interessante Links Impressum

    

Aktuelles

Berichte und Bilder - 2019



Bericht zur Jahreshauptversammlung der FF Blofeld 2019 So 24.03.19

Vorstand und Wehrführung wieder komplett: Freiwillige Feuerwehr Blofeld mit Ergänzungswahlen auf Jahreshauptversammlung

Sichtlich erfreut zeigte sich der Vorsitzende der Feuerwehr Blofeld – Sebastian Diehl – nach der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins. Mit Torsten Nohl und Jérôme Pasch besetzten die Mitglieder die beiden noch offenen Posten in Vorstand und Wehrführung. Nohl wurde einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Der Posten war seit der letzten Jahreshauptversammlung vakant. Seit Dezember hatte der Musiker des Blofelder Musikzuges das Amt bereits kommissarisch ausgeübt. Ebenfalls unbesetzt war der Posten des stellvertretenden Wehführers. Nachdem Thomas Born das Amt im Laufe des vergangenen Jahres abgegeben hatte, war sein bisheriger Stellvertreter Stas Maier nachgerückt. Für den so freigewordenen Posten des Stellvertreters gab es mit Tobias Rinker und Jérôme Pasch erfreulicherweise gleich zwei Kandidaten. Im Anschluss wählten die Mitglieder mehrheitlich Pasch zum zweiten Mann hinter Wehrführer Maier.

Zuvor standen die obligatorischen Jahresberichte auf dem Programm. Sebastian Diehl konnte ein durchweg positives Fazit seines ersten Jahres als Vorsitzender des Feuerwehrvereins ziehen. Alle Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr seien erfolgreich verlaufen – allen voran der traditionelle Vaddertag, das erstmals durchgeführte Apfelweinfest und der Almrausch, der sein bisher bestes Ergebnis verzeichnete. Die beiden beherrschenden Themen der Vorstandsarbeit im vergangenen Jahr waren verschiedenen Räumungsaktionen im Feuerwehrhaus, die nach einer Brandschutzbegehung durchgeführt werden mussten, sowie die Umsetzung der DSGVO. Ein Arbeitskreis hatte in unzähligen Sitzungen eine neue Datenschutzsatzung erarbeitet, die von den Mitgliedern später einstimmig beschlossen wurde. Abschließend dankte Diehl allen, die ihn in seinem ersten Vorstandsjahr unterstützt hatten – insbesondere bei seinem langjährigen Vorgänger Henning Rinker und dem restlichen Vorstand.

Wehrführer Stas Maier berichtete von 14 Einsätzen. Diese gliederten sich auf in sieben Brandeinsätze, sechs Technische-Hilfe-Einsätze und einen Fehlalarm – mit insgesamt 150 Stunden Einsatzzeit. In 2018 wurden von den Mitgliedern der Einsatzabteilung 760,5 Aus- und Fortbildungsstunden abgeleistet. Weiter besuchten die Mitglieder 18 Lehrgänge (446 Stunden). Insgesamt wurden somit 1.356,5 Stunden für die Hilfe an der Allgemeinheit geleistet (etwa 68 Stunden pro Kopf).

Es folgte der Bericht des neuen Jugendfeuerwehrwartes Jan-Philipp Repp. Er hatte das Amt im vergangenen Jahr kommissarisch von Hannah Strahl übernommen. Im Januar wurde er zusammen mit seinem neuen Stellvertreter Yannik Kerber offiziell von der Einsatzabteilung der Blofelder Feuerwehr bestätigt. Kerber war erst vor kurzem aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übergetreten. Repp konnte von drei großen Erfolgen im Jahr 2018 berichten. Neben dem dritten Platz beim Sportwettbewerb des Kreises in Florstadt konnten zwei Mitglieder der Jugendfeuer im Mai das Bestehen der „Jugendflamme 1“ feiern. Yannik Kerber erlangte mit dem Bestehen der Leistungsspange die höchste Auszeichnung, die im Bereich der Jugendfeuerwehr vergeben wird. Wie die meisten Jungwehren der Stadt Reichelsheim leidet auch Blofeld unter Mitgliedermangel. Stadtweit hat es deshalb bereits erste Aktionen zur Mitgliederwerbung gegeben. Interessierte sind jederzeit ausdrücklich und herzlich willkommen.

Erwin Mogk gab in seinem Bericht einen Überblick über die Aktivitäten der Ehren- und Einsatzabteilung im vergangenen Jahr. Neben einem Ausflug zum ehemaligen Führerhauptquartiert „Adlerhorst“ bei Ober-Mörlen unterstützen die Mitglieder der Abteilung den Verein wieder tatkräftig bei allen Veranstaltungen.

Die Abteilungsleiterin des Blofelder Musikzuges Lena Herget-Umsonst berichtete von einem auftrittsreichen Jahr. Neben den Vereinsfesten und verschiedenen Fastnachtsveranstaltungen standen unter anderem ein Auftritt beim Kurkonzert in Bad-Salzhausen und die traditionelle Apfellese mit anschließendem Keltern auf dem Programm. Nach dem großen Erfolg des ersten Apfelweinfestes im vergangenen Jahr, soll die Veranstaltung in diesem Jahr wiederholt und erneut der selbstgekelterte Apfelwein „Blofelder Südhang“ ausgeschenkt werden. Außerdem feiert der Musikzug im laufenden Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Dazu ist am 14. Dezember ein Kommersabend geplant. Abschließend danke Herget-Umsonst dem Dirigenten Alexander Gröb für seine Arbeit.

Traditionell stand auch die Ehrung langjähriger Mitglieder auf dem Programm. Daher wurden Horst Bingel, Gerlinde Schenk, Else und Dieter Thumm, Wiltrud Risch-Laasch und Sebastian Diehl für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.


Von Links: Sebastian Diehl, Dieter Thumm, Wiltrud Risch-Laasch, Else Thumm, Gerlinde Schenk und Horst Bingel, Torsten Nohl (stv. Vorsitzender).

Für 40 Jahre wurden Boda-Maria Fuchs, Marianne Mogk, Ursula und Gustav Ullrich, Heidrun und Walter Küfer, sowie Elke Jansen geehrt.


Von Links: Sebastian Diehl (Vorsitzender), Elke Jansen, Walter Küfer, Heidrun Küfer, Gustav Ullrich, Boda-Maria Fuchs, Ursula Ullrich, Marianne Mogk, Torsten Nohl (stv. Vorsitzender).

Horst Wacker erhielt eine Ehrung für stolze 60 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr Blofeld.


Von Links: Sebastian Diehl (Vorsitzender), Horst Wacker, Torsten Nohl (stv. Vorsitzender).

Im Anschluss wurden Manuela Pfautz und Jérôme Pasch offiziell in die Einsatzabteilung aufgenommen


Von Links: Stas Maier (Wehrführer), Manuela Pfautz, Jérôme Pasch, Markus Ritter (stv. Stadtbrandinspektor).

Staß Maier und Tim Stephan Oster wurden nach dem erfolgreichen Abschluss der erforderlichen Lehrgänge zum Hauptfeuerwehrmann befördert.


Von Links: Markus Ritter (stv. Stadtbrandinspektor), Tim Stephan Oster, Stas Maier).

Im Rahmen der Grußworte lobte Bürgermeister Bertin Bischofsberger vor allem das kulturelle Angebot der Feuerwehr Blofeld. Diese hohe Zahl der angebotenen Veranstaltungen sei einzigartig und werde mit einem vergleichsweise kleinen Helferkreis gestemmt. Gleichzeitig versprach er neuen Lagerplatz für die Feuerwehr am Blofelder Lindenplatz, sowie einen Anbau für das bestehende Gerätehaus. Stadtverordnetenvorsteherin Lena Herget-Umsonst berichtete von einer geplanten Feuerwehrkonferenz, auf der sich Reichelsheimer Kommunalpolitiker und Feuerwehrleute austauschen sollen. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Markus Ritter konnte vermelden, dass die Schutzkleidung für die Einsatzabteilungen nach und nach aktualisiert werden soll. Die Stadt nehme dafür rund 30.000 Euro in die Hand. Anschließend appellierte er – wie schon zuvor Herget-Umsonst – an alle Anwesenden, sich für die Mitgliedergewinnung einzusetzen – besonders im Bereich der Jugendfeuerwehr aber auch für Einsatzabteilung und Musikzug.


Text & Bilder: Jan-Philipp Repp (Pressesprecher)

Zurück zur Übersicht