Startseite Notruf / Notfall-Telefax Aktuelles / Berichte Einsatzabteilung 17. LZ Wetterau Jugendfeuerwehr Musikzug Feuerwehrgerätehaus Verein Bürgerinformationen Brandschutztipps eMail Interessante Links Impressum

    

Aktuelles

Berichte und Bilder - 2019



Bericht zur JHV der Einsatzabteilung der FF Blofeld 2019 So 03.02.19

Vom Stellvertreter zum Wehrführer

Der neue Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Blofeld heißt Staß Maier. Der bisherige Stellvertreter von Thomas Born wurde auf der getrennten Jahreshauptversammlung von der Einsatzabteilung auf seinen neuen Posten gewählt. Born hatte die Führung nach nur einem Jahr an der Spitze wieder abgegeben. Maier hatten den Wehrführer-Posten in den letzten Wochen bereits kommissarisch ausgeübt. Deshalb übernahm er im Anschluss auch gleich den Jahresbericht.

Zum Jahresende zählte die Einsatzabteilung 20 Einsatzkräfte (19 männliche, eine weibliche). Zum 01.01.2019 konnte Maier aber erfreulicherweise den Eintritt einer weiteren Kameradin vermelden. Damit gibt es im laufenden Jahr 21 aktive Mitglieder – eins weniger als zu Beginn des Vorjahres. In 2018 wurden von den Mitgliedern der Einsatzabteilung 760,5 Aus- und Fortbildungsstunden abgeleistet. Hierzu fand im wöchentlichen Wechsel ein Ausbildungs- und ein „Bastel- und Babbelabend“ statt. Letzterer diente Wartungsarbeiten und Gerätepflege. Dazu wurden von den Mitgliedern 18 Lehrgänge (446 Stunden) besucht. Weitere 150 Stunden wurden bei insgesamt 14 Einsätzen geleistet. Diese gliederten sich auf in sieben Brandeinsätze, sechs Technische-Hilfe-Einsätze und ein Fehlalarm. Insgesamt wurden somit 1.356,5 Stunden für die Hilfe an der Allgemeinheit geleistet (etwa 68 Stunden pro Kopf).

Die Fahrzeuge und das feuerwehrtechnische Gerät sind laut Maier in einem guten Zustand. Bei der Feuerschutzkleidung gibt es nach der letztjährigen Forderung nach Aktualisierung auch Bewegung. Stadtweit wird im Rahmen einer großen Beschaffungsaktion die Schutzkleidung – insbesondere die der Atemschutzträger – neu beschafft. Das Feuerwehrgerätehaus weise nach wie vor erhebliche Mängel auf. Das habe eine Prüfung des Landes Hessen erneut bestätigt. Durch Eigeninitiative konnten zwar kleine Verbesserungen vorgenommen werden, das reiche aber nicht aus. „Der Standort Blofeld muss baldmöglichst erweitert und angepasst werden, um die Forderungen der Unfallkasse erfüllen zu können“, so Maier.

Im Anschluss wurde Jan-Philipp Repp als neuer Jugendwart bestätigt. Der Pressewart des Feuerwehrvereins war bis dato stellvertretender Jugendwart und folgt auf Hannah Strahl, die ihr Amt im vergangenen Jahr frei gemacht hatte. Neuer Stellvertreter ist Yannik Kerber, der im letzten Jahr aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übergetreten war.


Zurück zur Übersicht